Ihr Einstieg als: Diätassistent/in

Diätassistentinnen und -assistenten arbeiten mit Menschen, die wegen einer Erkrankung ihre Ernährung umstellen müssen oder wollen.
Nächster Ausbildungsbeginn: Oktober 2020

Fragen zur Bewerbung beantwortet:

Georgia Reinhold

0711 278-35802 E-Mail schreiben
Fragen zur Ausbildung beantwortet:

Edith Schletterer
Schulleitung

0711 278-35830 E-Mail schreiben

Diätassistentinnen und -assistenten sind Profis in Sachen Ernährung. Dabei hat der Begriff „Diät“ aber nichts mit fettreduzierten Chips oder der persönlichen Idealfigur zu tun.

Diätassistentinnen und -assistenten arbeiten mit Menschen, die wegen einer Erkrankung ihre Ernährung umstellen müssen oder wollen. Sie entwerfen spezielle Ernährungstherapiepläne, überwachen die Zubereitung des Essens – oder kochen es manchmal auch selbst.

Dafür wählen die Ernährungsprofis Rezepte und Zutaten aus und kümmern sich darum, dass diese zur richtigen Zeit – und in der richtigen Menge – eingekauft werden. Außerdem ist Ernährungsberatung ein wichtiger Teil der Arbeit. Die Diätassistentinnen und -assistenten analysieren gemeinsam mit den Patienten deren Ernährungsgewohnheiten und empfehlen nötige Änderungen. Dabei kreieren sie auch neue Diätrezepte, halten Vorträge und bieten Kochkurse an.

Das Einsatzgebiet von Diätassistentinnen und -assistenten ist nicht auf das Krankenhaus beschränkt. Sie können beispielsweise auch in Altenpflegeheimen, Gesundheitszentren, Reha-Einrichtungen, bei Krankenkassen oder freiberuflich arbeiten.

Am ersten Tag der Ausbildung lernen Sie Ihre neuen Mitschüler/innen und Ihre neue Schule kennen. Und dann geht es direkt los: mit einem optimalen Mix aus Praxis und Theorie.

In den drei Ausbildungsjahren wechseln sich achtwöchige Theorie- und vierwöchige Praxisphasen ab. Allerdings wird auch in der Schule nicht stur gepaukt: Ein großer Teil der Unterrichtsfächer ist praktisch orientiert und findet beispielsweise in unserer modernen Lehrküche statt.

Download

Die praktischen Ausbildungseinsätze führen Sie in verschiedenste Bereiche des Klinikums Stuttgart. Unsere Großküche ist ein wichtiger Einsatzbereich. Dort erlernen Sie das moderne Cook-and-Chill-Verfahren. Ebenso machen Sie ein Praktikum auf einer Pflegestation, lernen die unterschiedlichen Abläufe und Anforderungen in den Häusern des Klinikums kennen, arbeiten in der Ernährungs- und Diatberatung und vieles mehr. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, Praktika in anderen Krankenhäusern zu absolvieren, um so verschiedene Kochverfahren kennen zu lernen.

Da Sie bei 38,5 Stunden Ausbildung pro Woche natürlich auch mal ein paar Tage Erholung brauchen, haben Sie im Jahr 30 Tage Urlaub. Am Ende der Ausbildung steht dann die staatliche Prüfung mit einem schriftlichen, einem mündlichen und einem praktischen Teil.

Die Auszubildenden im Klinikum Stuttgart bekommen natürlich auch eine so genannte „Ausbildungsvergütung“. Und die kann sich sehen lassen! Im 1. Ausbildungsjahr verdienen Sie jeden Monat 1.015,24 €, im 2. Ausbildungsjahr sind es 1.075,30 € und im 3. Jahr verdienen die Auszubildenden schon 1.172,03 €.

Dazu bieten wir Zusatzleistungen wie preisgünstige Zimmer in einem unserer Wohnheime, einen Fahrtkostenzuschuss oder das günstige Mittagessen im Casino. Und nach erfolgreichem Examen erhalten Sie noch eine Prämie von 400 €.

Was die Ausbildungsvergütung anbelangt haben die Gesundheitsberufe damit klar die Nase vorn – Banker, Versicherungskaufleute oder die Metaller bei Daimler, Porsche und Bosch können da nur beeindruckt auf unsere Auszubildenden blicken.

Wer sich als Diätassistentin oder -assistent bewerben will, braucht

  • Abitur

oder

  • einen Mittleren Bildungsabschluss bzw. einen gleichwertigen Schulabschluss

Außerdem sollten Sie...

  • über kommunikative und soziale Kompetenzen verfügen
  • gesundheitlich für den Beruf geeignet sein

Wünschenswert ist

  • ein berufsspezifisches Praktikum

Weiterbildungsmöglichkeiten

  • Verpflegungsmanager/-in / DGE
  • Ernährungsberater-/in / DGE
  • Diabetesberater-/in / DDG

Akademische Weiterbildung - additive Studiengänge

© Klinikum Stuttgart  | Impressum | Datenschutz