Weiterbildung: Pflege im Operationsdienst

Die Anforderungen an das Pflegepersonal in den operativen Bereichen nehmen durch die Spezialisierung und Technisierung ständig zu.

Ihre Ansprechpartnerin:

Petra-Karin Heiser
Leitung OP Fachweiterbildung

0711 278-35824 E-Mail schreiben
Nächster Kurs

Start: 01.03.2022
Bewerbungsschluss: 31.01.2022
Dauer: 2 Jahre

Arbeiten im OP bedeutet oft an persönliche Grenzen zu stoßen. Methoden, Techniken und OP Verfahren sowie deren Organisationsformen entwickeln sich stetig weiter, was zu unterschiedlichen und ständig wachsenden Herausforderungen führt.

Die Unterstützung bei der Bewältigung komplexer beruflicher Situationen im OP, sowie die Erweiterung der fachlichen, sozialen und methodischen Kompetenzen der WeiterbildungsteilnehmerInnen ist unser Ziel.

Die Weiterbildungsmaßnahme befähigt Sie, den Ansprüchen der interdisziplinären Teamarbeit gerecht zu werden und für ein stetiges Dazulernen gerüstet zu sein.

Die Weiterbildung dauert zwei Jahre berufsbegleitend, ist vielseitig und umfassend.
Kombinierte Theorie und Praxisphasen verzahnen Wissen und Können – passgenau für Ihren Alltag in verschiedenen operativen Bereichen. Sie werden schrittweise mit den vielfältigen Aufgaben in den verschiedensten operativen Bereichen vertraut gemacht und eignen sich dadurch speziell erforderliche Fachkenntnisse, Fertigkeiten und Verhaltensweisen an. Anleitung und Begleitung durch PraxisanleiterInnen vor Ort und der Akademie für Gesundheitsberufe unterstützen Sie bei der Entwicklung fachlicher, methodischer, sozialer und personaler Kompetenzen.

Unsere Stärke: Verknüpfung von Theorie und Praxis!
Wir garantieren Ihnen während der zwei Jahre Weiterbildung mindestens 720 Stunden theoretischen Unterricht sowie die gesetzlich vorgeschriebenen 2350 Stunden praktische Weiterbildung die überwiegend in Ihrem OP zu absolvieren sind. Um Ihnen ein breites praktisches Einsatzportfolio während der Weiterbildung anzubieten und die gesetzlichen Richtlinien des Weiterbildungsgesetzes vom Land Baden-Württemberg umzusetzen, ist ein drei monatiger Einsatz in einem operativen Bereich des Klinikum Stuttgart vorgesehen.

Während der Weiterbildung erbringen Sie regelmäßig Leistungsnachweise in Form von schriftlichen Klausuren, Hausarbeiten, Referaten, praktischen Testaten und einer schriftlichen oder mündlichen Zwischenprüfung.

Unser gemeinsames Ziel
Die Weiterbildung endet mit einer staatlich anerkannten schriftlichen, praktischen und mündlichen Abschlussprüfung und bei Erfolg mit Ihrer neuen Berufsbezeichnung Gesundheits- und KrankenpfelgerIn mit Fachweiterbildung für den Operationsdienst.

Wer sich für die OP Fachweiterbildung bewerben möchte, braucht:

  • Den Abschluss als examinierte/r Krankenschwester/-pfleger, Gesundheits- und Krankenpflegerin/-pfleger, Gesundheits und Kinderkrankenpflegerin/-pfleger
  • 2 Jahre Berufserfahrung (in begründeten Fällen akzeptieren wir auch kürzere Zeiten)
  • Mindestens 6 Monate Erfahrung im operativen Bereich

Besonderen Wert legen wir auf:

  • Eine hohe soziale und kommunikative Kompetenz
  • Die Bereitschaft zur ständigen Reflektion persönlicher Verhaltens- und Arbeitsweisen
  • Wissbegierde und Offenheit für Neues
  • Die Bereitschaft, erworbenes Wissen im beruflichen Alltag einzubringen und anzuwenden

Wussten Sie schon…

  • Dass wir im Klinikum Stuttgart für unsere Mitarbeiter die Kosten der Weiterbildung tragen?
  • Dass der komplette Unterricht in der Dienstzeit stattfindet – zu regulären Schulzeiten, online und in Präsenz

Für externe TeilnehmerInnen erheben wir einen Teilnahmebeitrag in Höhe von 5.500€ für zwei Jahre Weiterbildung

Nächster Kursbeginn: 01.03.2022
Bewerbungsschluss: 31.01.2022
Dauer: 2 Jahre

Bewerbungen bitte an:
Klinikum Stuttgart – Akademie für Gesundheitsberufe '
Weiterbildung für den Operationsdienst'
Petra-Karin Heiser
Hegelstr. 4
70174 Stuttgart

Und was sollte die Bewerbung enthalten?

  • Bewerbungsschreiben
  • Tabellarischen Lebenslauf
  • Kopie der Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung
  • Kopie Abschlusszeugnis der Krankenpflegeausbildung
  • Arbeitszeugnis(se) zum Nachweis der geforderten Berufspraxis
© Klinikum Stuttgart  | Impressum | Datenschutz